Meine Bilder

Jacqueline Thiede

"EIN BILD ...


ist nicht von vornherein fertig ausgedacht und festgelegt. Während man daran arbeitet, verändert es sich in dem gleichen Maße wie die Gedanken und  wenn es fertig  ist


verändert  es sich immer weiter, entsprechend der jeweiligen Gemütsverfassung desjenigen, der es gerade betrachtet..."


Picasso


“MOMENTE, IN DENEN DIE SEELE AUS DEN AUGEN EINES MENSCHEN SPRICHT, MÖCHTE ICH GERN EINFANGEN UND IN BILDERN FESTHALTEN.“



Meine Biografie:



als Kind:


freiheitsliebend, naturverbunden, kein Baum oder Berg war zu hoch für mich.


Als  Jugendliche


In der Schule beim Kunstuntericht  habe ich meine Liebe zur Malerei entdeckt, wurde dann von meiner Kunstlehrerin gefördert. .


als Erwachsene:  


Wermutstropfen gab es reichlich von ausserhalb. Ich kenne mich aus. wenn es heisst um Wichtigkeiten zu kämpfen.  Danach veränderte ich mich in kleinen Schritten. Ich steuerte nichts, es entwickelte sich einfach. War ich in meinem bisherigen Leben eher angepasst und unauffällig, versuchte Erwartungen zu erfüllen, so bin ich jedesmal erstaunt, wie ich Zusehens selbstbewusster und mutiger werde. Was nur ganz wenige Vertraute als Veränderung bemerken, empfinde ich durchaus sehr befreiend. Ich sitze so zusagen, was meine Entwicklung angeht, bei mir selbst in der ersten Reihe. Es so bewusst zu erleben, ist ein großes Glück. "Besser spät als nie" und dann mit großer Überzeugung, egal, was man für sich oder für andere in Angriff nimmt. Es sind wunderbare Aussichten für die Zukunft, was immer auch daraus entstehen mag


Meine erste Bilderausstellung ermöglichte mir Brigitte Nowosak, Cafe  .die in Karlsruhe das Sauna betreibt. Sie macht es möglich, dass junge Künstler/innen und Künstler (Maler), ihre Werke bei ihr für jeweils einen Monat ausstellen können. Durch Vermittlung ist es möglich, meine Bilder jetzt Restaurant Titanic in dem italienischen Restaurant in Karlsruhe auszustellen-





Die früheren Arbeiten sollen einen Eindruck  von den Versuchen vermitteln, Ideen und Vorstellungen bildnerisch und maltechnisch zu verwirklichen. Manches davon interessiert mich heute nicht mehr, ist aber dennoch als Vorbedingung für die Werke  wichtig. Mal- und Kompositionstechnik setze ich von da an variabel dem Thema, den Inhalten und dem Subjekt entsprechend ein. Nun bin ich zwar der Überzeugung, dass ein Maler seine Werke nicht zu interpretieren bzw zu erklären braucht.



Meine Bilder entstehen einerseits größtenteils aus der Intuition heraus, viele Faktoren spielen eine Rolle – Vorkommnisse in der Vergangenheit, Laune, Zwischenmenschliches, Wetter, Farbverlangen, welche Leinwandgröße zieht mich an?

Jacqueline Thiede

Teutschneureuter Strasse 75

76149 Karlsruhe

Tel.: 0721 678911

Den genauen Termin der geplanten Vernissage gebe ich Interessenten gerne auf Anfrage bekannt.

Ausserdem nehme sehr gerne Auftragsarbeiten an,

sprechen Sie mit mir über Ihre Wünsche und Vor-

stellungen, senden Sie mir eine E-Mail oder schreiben

Sie mir. Wir besprechen dann alles, was Wunsch und Preis

angeht.

Ich liefere Ihnen ihr gewünschtes Motiv auf echter Lein-

wand rechtzeitig und versandkostenfrei.